Lügenzeitung PAMS - alle Rezensionen:

Die PAMS (Presselügen am Sonntag, Anm. d. Red.) erscheint turnusmäßig jeden Sonntag und ist die Printausgabe des Postillon. Auch hier wird wieder deutlich, wie perfide der Postillon seine Lügenstrategie verfolgt: an den meisten Kiosken und Tankstellen ist die PAMS schon nach wenigen Minuten restlos ausverkauft! Postillleaks.de hat dafür nur zwei Erklärungen. Entweder verknappt der Postillon künstlich das Angebot und druckt bundesweit nur ca. 57 Exemplare der PAMS oder aber die Leser des Postillon sind schon derart auf die Lügen dieses Käseblatts gedrillt, dass sie widerstandslos alles schlucken, was man ihnen vor die Füße schmeißt. 

 

Dabei besteht auch nach ausführlicher Lektüre der gedruckten Nachrichten des Postillon kein Zweifel: Alles gelogen!