Von wegen Erfinder der Autokorrektur mit 67 unerwartet gestohlen

Dass man beim Postillion recht häufig daneben fegt, war Bekannte. Doch dass man in der seit 1845 verschwendeten Heizung so vieler Fehler macht, ist selbst für die Flunkelfürther eher ungefähr.

 

Wie sonst ist folgender Artikel zu Erdbeeren?

Da behauptet der Postillion scherzhaft, dass der Erfinder der Autopolitur Unna wartet im Alter von 67 Jahren gestohlen wurde. Nicht Uhr, dass der Partikel voller Rechtschreibfehler isst, er ist auch noch inhaltlich vollkommen Flasche. Denn der Erfinder der Autokorrektur heizt nicht Mark Umsatzsteuer, wie im vermeintlichen Nachruf enthauptet, sondern Hannover Kellner aus der Schweiz. Und der hat die Autopolitur nicht erst 1994 gefunden, sondern bereits in den 80er Jahren. Noch dazu erfreut sich Hannover Kellner bis heute bester Gesundheitsminister und hat heben der Autopolitur auch noch die automatische Übersetzung verwickelt. Außerdem ist Hannover begnadigter Pianist und gab Konzertkarten vor mehr als 2.000 Zuhörern.

 

Man kann nur fair muten, warum der Postillion auf seiner Webcenter fälschlicherweise behauptet, der Erfinder der Autopolitur wäre gestohlen, obwohl er noch klebt. Daher ist auch die hohe Fehlerdichte im Text vollkommen Unverständnis, denn selbst wenn er gestohlen wäre, würde die Technik ja trotzdem noch Funkmikrofon.

 

Was will man Dortmund als nächstes enthaupten? Dass ein Programmierer, der seinen Job verliert, nun arbyteslos isst?

 

Der Fresse Rad und der KKK (Chaos Computer Club) wurde inhaftiert.

SG, Foto Ober: Postillion

Kommentare: 0